1994-1996

Es begann alles im Herbst 1994. Damals gründete Ronny Winderlich mit der Kinder- und Jugendfreizeitstätte "Teichmühle" die Interessengemeinschaft (IG) Tischtennis. Er fand in Helbigsdorf einen Turnraum, in dem die IG Tischtennis am 21.11.1994 zum ersten mal stattfand.Damals fanden 12 Kinder den Weg in die Helbigsdorfer Turnhalle. Von nun an trafen sie sich jeden Montag zwei Stunden zum Tischtennis-Spielen. Aufgrund steigender Anmeldungen wurde im Januar 1995 ein zweiter Kurs eröffnet. Im Laufe der Zeit nahmen einige Spieler an Meisterschaften teil und es wurden Freundschaftsspiele gegen andere Vereine oder die Eltern organisiert.



Auf Wunsch vieler Kinder organisierten wir gemeinsame Fahrradtouren, einen "Tag der offenen Tür" sowie "Sport- und Spielenachmittage", bei denen verschiedene Sport- und Geschicklichkeitsspiele durchgeführt wurden. Die Mädchen und Jungen kamen auf die Idee, diese Nachmittage mit etwas Musik zu unterlegen. Wir stellten also ein Radio auf und nannten das Ganze "Sport- und Spielenachmittag mit Musik". Später brachten die Tischtennis-Kinder auch Freunde mit und hatten Lust zu tanzen. Wir bauten also das nächste mal eine kleine Musikanlage auf und nannten das Ganze wieder um: "Kinder-Disco mit Spielen". Die Kinder-Disco war geboren. Zur 1. Kinder-Disco in Helbigsdorf am 13. April 1995 zählten wir 26 Kinder. Von nun an fand etwa aller zwei bis drei Monate eine Kinder-Disco mit Spielen statt und die Zahl der kleinen "Tanzmäuse" stieg schnell an.



Im Januar 1996 wurde im Nachbargebäude der Turnhalle ein Asylbewerberheim mit etwa 120 Plätzen eröffnet. Entgegen einiger Befürchtungen gestaltete sich das Zusammenleben mit den Ausländern als äußerst angenehm und nutzbringend. So meldeten sich zum Beispiel einige Kinder aus dem Iran, Irak und der Türkei bei der IG Tischtennis an. Einige Leute halfen beim Vorbereiten und Ausgestalten der Kinder-Discos. Sie backten beispielsweise pakistanisches Fladenbrot und irakische Milchbrötchen, welche wir den Tanzmäusen kostenlos anbieten konnten.



Aus verschiedenen organisatorischen Gründen war es Anfang 1997 nicht mehr möglich, Veranstaltungen in der kleinen Helbigsdorfer Turnhalle durchzuführen: Die IG Tischtennis und damit auch die Kinder-Discos waren gestorben.

1997-1999

Die Veranstaltungen erfreuten sich also wachsender Beliebtheit und mussten trotzdem eingestellt werden. "Wir können doch nicht einfach so sang- und klanglos von der Bildfläche verschwinden", dachte Ronny Winderlich und machte sich auf die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten, um zumindest die Discos wieder zum Leben zu erwecken.
Die Suche war erfolgreich: Am 14.06.1997 fand die erste Kinder-Disco in der Turnhalle Weigmannsdorf statt. Damals wurden 46 Mädchen und Jungen gezählt. Schnell sprach sich unter den kleinen Tanzmäusen herum, dass die Kinder-Discos nun in einem anderen Ort veranstaltet wurden. Die Besucherzahlen stiegen und es wurden auch zahlreiche neue Ideen in die Tat umgesetzt.



Da immer mehr Mädchen und Jungen die Veranstaltungsreihe besuchten, war es notwendig, ehrenamtliche Helfer zu suchen. Einige Eltern waren gern bereit, Spiele vorzubereiten, Süßigkeiten auszuteilen oder sich einfach um das Wohl der Kinder zu kümmern.
Einige Kinder hatten die Idee, ein Maskottchen für die Kinder-Disco zu suchen. Ab November 1998 lachte eine bunte Tanzmaus die Betrachter der Plakate und Flyer sowie die Leser der Presseartikel an. Von nun an lautete das Motto der Partys "Spiel, Spaß und tolle Musik". Auch im Fersehen wurde die Tanzmaus mit diesem Motto bekannt, da in den lokalen TV-Programmen "Kanal 9" und "Kanal Erzgebirge" die Veranstaltungen regelmäßig angekündigt wurden.

2000

Von Januar bis April 2000 fanden fünf Kinder-Discos mit im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Brand-Erbisdorf in Trägerschaft der Lebenshilfe Freiberg e.V. statt. Von September bis November 2000 stiegen zwei Partys in der Turnhalle Weigmannsdorf. Träger der Kinder-Discos ist von nun an der Lichtpunkt e.V. Freiberg.


2001

Zur Kinder-Disco am 13.01.2001 bekam die Tanzmaus, das Ma(u)skottchen der Kinder-Discos, nach einem Ideenwettbewerb endlich einen Namen. Auf Wunsch vieler Kinder hört es von nun an auf den Namen Tanzmaus Kiddy.
Aufgrund von Platzmangel suchten wir Anfang 2001 neue Räumlichkeiten. Da die räumlichen Voraussetzungen in der Mittelschule Halsbrücke sehr gut waren (und immer noch sind), setzten wir die Kinder-Discos zur Freude vieler Kids dort erfolgreich fort. Am 24.03.2001 stieg die 1. Kinder-Disco in Halsbrücke mit 101 kleinen Gästen.


2002

Schon beim Vorbereiten und Aufbauen waren regelmäßig einige Kids vor Ort. Es gab auch immer viel zu tun, zum Beispiel Stühle und Tische stellen, Fenster verdunkeln, Preise aufbauen, Lichterketten aufhängen, Wegweiser anbringen, Lampen installieren, Kabel ziehen... Das machte Spaß und eröffnete Möglichkeiten, einige Ideen der Kinder in die Tat umzusetzen. Allen Helfern ein herzliches Dankeschön!


2003

Mit der abwechslungsreichen Mischung aus "Spiel, Spaß und toller Musik" ging es erfolgreich weiter. Die Kinder-Disco hat sich als beliebter Treffpunkt für kleine Tanzmäuse in weiten Teilen des Landkreises Freiberg herumgesprochen. Im Durchschnitt besuchten mehr als 100 Kinder unsere Veranstaltungen.


2004

Von Juni bis September 2004 half unser Sommer-Gewinnspiel den Ungeduldigen über die Sommerpause.
Zur Kinder-Disco am 06.11.2004 nutzten wir zum ersten Mal den neu gestalteten Turnhallenbereich an der Mittelschule Halsbrücke. An diesem Tag hatten wir einen Überraschungsgast eingeladen. Es war der 8-jährige Julien Seerig aus Eppendorf mit seiner atemberaubenden Hamster-Show. Für die jahrelange unkomplizierte Bereitstellung der Räume geht ein großes Dankeschön an die Gemeinde Halsbrücke.


2005

Am 08.01.2005 führten wir ein SCOOTER-Special durch. Dabei hatte die Gruppe MINI-SCOOTER (Richard Matthes, Sandro Römmler, Tobias Müller und Nico Hein, alle 9 Jahre und aus ) zwei große Auftritte. Zur Kinder-Disco am 12.03.2005 hatten wir neben vielen lustigen Tanz- und Geschicklichkeitsspielen eine kleine Zauber-Show vorbereitet. Der 9-jährige Marco Fischer aus Halsbrücke verzauberte uns mit atemberaubenden Kunststücken. Wir staunten nicht schlecht, als er zum Beispiel eine echte Münze spurlos verschwinden ließ. Zur Kinder-Disco am 10.09.2005 feierten wir unseren 10. Geburtstag und am 05.11.2005 platzte beim Diddl-Special mit 175 Tanzmäusen die Turnhalle fast aus allen Nähten.


2006

Der Comiczeichner Tomas Freitag zeigte uns zur Kinder-Disco am 07.01.2006, wie man witzige Comics entwerfen kann. Natürlich kam auch das Tanzen, Hüpfen und Bewegen nicht zu kurz. Am 11. 03.2006 war beim Karneval der Tiere so einiges los. Ob Affen-Gymnastik, Enten-Polonaise oder Mäuse-Tanz, es war für jeden etwas dabei. Sogar die "Halsbrücker Stadtmusikanten" hatten wir trotz Schnee-Chaos zu Gast. "Sport frei!" lautete das Motto der Kinder-Disco am 06.05.2006. Eine Taekwondo-Gruppe zeigte eindrucksvoll und lautstark ihr Können. Und wer wollte, konnte selbst etwas Sportliches vorführen. Julien Seerig mit seiner „Mini-Hamster-Show“ hatte am 01.07.2006 bei der Kinder-Disco in Freiberg seinen großen Auftritt. Hamster-Dame Lio zeigte uns atemberaubende Kunststücke.


2007

Im Jahr 2007 haben wir mit der Kinder-Disco in Halsbrücke eine kleine Verschnaufpause eingelegt.

2008

Am 19.01.2010 verzeichneten wir einen neuen Besucherrekord: 185 kleine Tanzmäuse sowie zahlreiche Eltern und Großeltern fanden den Weg in die festlich geschmückte Turnhalle. Bei vielen lustigen Tanzeinlagen und Geschicklichkeitsspielen kam keine Langeweile auf. Der Zauberer Marcofix zeigte uns atemberaubende Kunststücke und zog alle kleinen und großen Besucher in seinen Bann. Clown Ferdinand besuchte uns mit seinem Streichelzoo am 15.11.2008 und trieb seine Späße mit den Mädchen und Jungen.


2009

Viele kleine Tanzmäuse vergnügten sich am 17.01.2009 bei lustigen und sportlichen Spielen, kniffligen Quizrunden und fetzigen Tanzanimationen. Diesmal war die Kindertanzgruppe "Little Pinks" mit von der Partie. Sie begeisterten die Besucher mit tollen Tänzen und brachten den Mädchen und Jungen einige Tanzschritte bei.


2010

"Spiel, Spaß und tolle Musik" hieß es auch im Jahr 2010. Am 20.11.2010 begrüßten wir den Neugier-Express in der Turnhalle Halsbrücke. Bei einer spannenden Experimente-Show kam keine Langeweile auf. An diesem Tag wurde zur Freude vieler Kinder auch unsere neue Seifenblasen-Maschine eingeweiht.


2011

Der Dresdner Künstler Tomas Freitag weihte uns am 15.01.2011 in die Kunst des Comic-Zeichnens ein. Einige Besucher durften sogar ein handgezeichnetes Porträt mit nach Hause nehmen. Viele lustige Sport- und Geschicklichkeitsspiele und jede Menge heiße Rhythmen ließen die Sohlen der Kinder-Turnschuhe wieder mal so richtig qualmen.